*
Menu
Startseite Startseite
Wir über uns Wir über uns
Ständige Angebote Ständige Angebote
Termine Vorschau Termine Vorschau
Termine Rückschau Termine Rückschau
Rückschau 2016 Rückschau 2016
Rückschau 2015 Rückschau 2015
Rückschau 2014 Rückschau 2014
Rückschau 2013 Rückschau 2013
Rückschau 2012 Rückschau 2012
Rückschau 2011 Rückschau 2011
Rückschau 2010 Rückschau 2010
Rückschau 2009 Rückschau 2009
Rückschau 2008 Rückschau 2008
Migratinnentreff Migratinnentreff
SOS-Hilfe im Notfall SOS-Hilfe im Notfall
Sozialshop Sozialshop
Grundtvig Workshop Grundtvig Workshop
Grundtvig Partnerschaft Grundtvig Partnerschaft
Kontakt Kontakt
Lageplan Lageplan
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Rückschau auf ausgewählte Veranstaltungen 2009

01.10.2009
Volkssolidarität, Albert-Bartels-Str. 30 in Wernigerode
Türkisches Kochstudio
Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche



15.09.2009
Esoterik - hilfreiche Lebensberatung oder Verführung in eine gefährliche Scheinwelt?
Veranstaltung mit Dr. Marion Zimmermann,
Informations- und Dokumentationsstelle Neureligiöse und ideologische Gemeinschaften sowie Psychogruppen, Okkultismus/Satanismus bei der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.V.

Pendeln, Kartenlegen, Traumdeutung - die Angebote sind so vielfältig wie das Geschäftsfeld profitabel. Geistheiler und esoterische Lebensberater erwirtschaften pro Jahr eine Viertel Milliarde Euro. Allein die Astrologiebranche setzt alljährlich 150 Millionen Euro um. Nach aktuellen Umfrageergebnissen sind es vor allem Frauen zwischen 30 und 40 Jahren, die sich von der Esoterik angezogen fühlen, da sie offenbar reale Sehnsüchte nach Glück, Gesundheit und Zukunftsgewissheit bedient. Aber kann Esoterik diese Bedürfnisse wirklich befriedigen? Ist es nicht so, dass man duirch Esoterik eine verklärte und unrealistische Sichtweise entwickelt und damit die eigentlichen Problemen nicht löst oder sogar noch zusätzlich verschärft?



11.08.2009
Frauen leben länger. Aktuelle Zahlen und Fakten zum Thema Frauengesundheit
Veranstaltung mit Katja Mann, Gesundheitswirtin in Magdeburg



08.08.2009
lesen&hören&essen&trinken
Grillabend und heitere Buchlesung mit Marion Ramona Glettner, Autorin in Aschersleben


 
19.05.2009
Sinnsuche und Heilsversprechen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.
Neue religiöse Gemeinschaften im Überblick
Vortrag von Dr. Marion Zimmermann, IDS - Informations- und Dokumentationsstelle Neureligiöse und ideologische Gemeinschaften sowie Psychogruppen, Okkultismus/ Satanismus, Halle

Wer heute nach den Sinn des Lebens fragt, steht vor einer großen Auswahl von Weltanschauungen und religiösen Gemeinschaften mit christlichen, hinduistischen und esoterischen Inhalten. Sie alle versprechen viel. Die Veranstaltung ging der Frage nach, wann Angebote potentiell konfliktträchtig für den Einzelnen, für die Familie und die Gesellschaft werden können.



 
06.05.2009
Die dünnen Mädchen
Dokumentation von Maria Teresa Camoglio, Deutschland 2008

Veranstaltung im Rahmen des bundesweiten Filmfestivals ueber Macht. Kontrolle, Regeln, Selbstbestimmung
Die dünnen Mädchen, das sind acht junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren, die seit langem an Essstörungen leiden und versuchen, diese zu bekämpfen. Sie haben gehungert bis zur Selbstauflösung und können nicht einfach damit aufhören. Diagnose: Magersucht. Die Krankheit frisst sich in ihr Leben – bis zur vollständigen Machtübernahme.
Im Anschluss an die Filmvorführung fand eine Gesprächsrunde statt mit Dr. Ulrike Birth, Chefärztin der Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie im Diakoniekrankenhaus Harz in Elbingerode.
 

07.04.2009
Alte Papierfabrik, Am Eichberg 1 in Wernigerode
"...Sobald die Studentin Einzug halte..." - Zur Geschichte des Frauenstudiums an der Universität Halle
Vorlesung von Dr. Elke Stolze, FrauenOrte Sachsen-Anhalt e.V., Halle
GenerationenHochschule der Hochschule Harz

 
 
01.04.2009
Rhetorik vom Feinsten: Überzeugen und Wirken
Tagesseminar mit Celina Schareck aus Erfurt

Das Seminar bot u. a. Möglichkeiten, an den Hauptbereichen der Ausstrahlung und Überzeugungskraft zu arbeiten: Sprache, Stimme und Körpersprache


.
21.03.2009
Grenzen setzen und Stärke zeigen. Kommunikation in Mobbingsituationen 
Tagesseminar Celina Schareck aus Erfurt.

Im Seminar u. a. die Merkmale von Mobbing, Ursachen und typische Mobbinghandlungen sowie psychische und physische Auswirkungen erläutert. Der Umgang mit Konflikten, die Erhöhung des Selbstwertgefühls, schlagfertiges Reagieren und geschickte Dialogsteuerung wurden ebenso thematisiert wie das Durchschauen von Manipulationen und die Wirkung körpersprachlicher Signale.
Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wernigerode und dem DGB Region Halberstadt organisiert.



.                                             
04.03. bis 30.04.2009
SchattenRisse.
Frauenleben zwischen Altmark und Unstruttal
Wanderausstellung des Projektes
"FrauenOrte - Frauengeschichte in Sachsen-Anhalt"
im Rektoratsgebäude der Hochschule Harz
.
 
Die Ausstellung begreift Frauengeschichte als Teil von Landesgeschichte und vernetzt thematisch 30 FrauenOrte, die in den letzten Jahren in unserer Region mit besonderen Tafeln ausgewiesen wurden. Sie spannt einen zeitlichen Bogen von eintausend Jahren und möchte die Lebenswelten von Frauen ebenso sichtbar werden lassen wie ihr Wirken, ihre Erfahrungen und ihre Visionen. Auf einer Zeitreise begegnen uns u. a. Kaiserinnen und Königinnen, die erste deutsche Ärztin, Künstlerinnen und Frauen, die Pionierinnen in den Universitäten; Hochschulen und Parlamenten waren. Den weiblichen Anteil an unserer Geschichte wahrzunehmen ist ein Anspruch, dem sich die Ausstellung stellt. Sie versteht sich zugleich als Forum für eine geschlechtergerechte Gesellschaft. „Nicht gegen die Männer können wir uns emanzipieren, sondern nur in Auseinandersetzung mit ihnen. Geht es uns doch um die Loslösung von den alten Geschlechterrollen, um die menschliche Emanzipation überhaupt.“ (Maxie Wander).
Dr. Elke Stolze hat die Ausstellung konzipiert und thematisch umgesetzt. Sie hielt auch den Eröffnungsvortrag.



 
 
28.01.2009
Tag der offenen Tür
 

Nach der Verlegung aus dem Oberpfarrkirchhof in die Friedrichstr. 22 wurde das Frauenzentrum mit einem "Tag der
offenen Tür" wiedereröffnet. Ein großer Dank gilt den zahlreichen HelferInnen, ohne die der Umzug nicht zu schaffen gewesen wäre. Danke aber auch den vielen BesucherInnen an diesem Tag - für das freudige Interesse, für all die Glückwünsche und vielen Blumen.
.
 
 
 
 
 
fusszeile
                                                                  Frauenzentrum Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 62 60 12                                          | StartAngebote | Termine | Über uns | Lageplan | E-MailImpressum |
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail